Deine Ausbildung als Fach­kraft für Wasser­­ver­­sorgungs­­technik

Hier bist du in deinem Element: Als Fachkraft für Wasserversorgungstechnik begleitest du den gesamten Weg des Wassers – vom Grundwasser bis zum Trinkwasser. Du überwachst und steuerst die Anlagen und überprüfst die Wasserqualität im Wasserwerk, im Labor und im Freien.

Das lernst du:

  • Wasserförderung, -Speicherung und -Verteilung handhaben
  • Analyse von Wasserproben
  • Steuerung der elektrischen Anlagen in der Wasserversorgung
  • Umweltschutz- und Hygienevorhaben umsetzen
  • Mess-, Steuerungs- und Regelungseinrichtungen bedienen, kontrollieren und warten

Das bringst du mit:

  • Sehr guten Hauptschulabschluss
  • Spaß an Biologie, Chemie, Physik, Mathe und Technik
  • Handwerkliches Geschick
  • Schwindelfreiheit für die Arbeit in größeren Höhen

Dauer der Ausbildung:

  • 3 Jahre (Berufsschulunterricht findet in der Walther-Lehmkuhl-Schule in Neumünster statt)

Das große Plus:

Bei uns hast du als Azubi gute Übernahmechancen, eine überdurchschnittliche Vergütung (nach TVAöD) und 30 Urlaubstage. Im Anschluss ist eine Weiterbildung zum/ zur Wassermeister.in möglich.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Wirf einen Blick in die Praxis:

In dieser Folge unserer Live Stream Reihe aus November 2020 verraten dir unser Azubi Felix und sein Ausbilder Herr Häcker alles, was du über den Beruf Fachkraft für Wasserversorgungstechnik wissen musst.

Neugierig geworden? Dann schnupper doch in deinem nächsten Schülerpraktikum einfach mal rein.